Wie wir auf der Seite zur Same-Origin-Policy sehen können, ist es nicht möglich per AJAX auf einen Server zuzugreifen, der nicht mit dem identisch ist, von dem wir zuvor die HTML-Seite geladen haben.

Ausprobieren:

JSONP-Abruf von einem 'fremden' Server:

Antwort:

Im nebenstehenden Experiment versuchen wir nun dasselbe, aber verwenden JSONP anstelle von AJAX. Und in der Tat, diesmal funktioniert es. JSONP ist also in der Lage, die Same-Origin-Policy zu überwinden.

Was ist JSONP?

Exkurs: Was ist eigentlich ...
JSON?

"JavaScript Object Notation" - ist ein Datenformat, das ebenso wie XML gerne verwendet wird, um Daten zwischen Client und Server auszutauschen.

Dabei hat JSON gegenüber XML den Vorteil, dass es zur Verarbeitung nicht aufwendig geparst werden muss, sondern in einem Schwung in ein Datenobjekt oder assoziatives Array umgewandelt werden kann. Damit können sehr einfach auch komplexe Datenstrukturen zwischen Client und Server ausgetauscht werden.

JSONP ist "JSON mit Padding". Wobei JSON ein Datenformat ist, das zur Übertragung durch einen Funktionsaufruf (dem Padding) umschlossen wird. JSONP-Datenzugriffe sind nicht auf den Server beschränkt, von dem die HTML-Seite geladen wurde. Mit JSONP kann über Domänengrenzen hinweg auf alle Server und Webservices zugegriffen werden, die diese Technik beherrschen. Somit ist JSONP eine wichtige Web 2.0 Technologie.

Wie funktioniert JSONP?

Nahezu alle Methoden, aus einer HTML-Datei heraus auf Daten von fremden Servern zuzugreifen, scheitern an der Same-Origin-Policy. Eine Ausnahme wäre das Laden von Bildern ("img"-Tag), die können aus beliebigen Quellen abgerufen werden. Allerdings hilft uns das kaum, da sich Daten nur schwer als Bild übertragen lassen. Eine weitere Möglichkeit, die nicht der SOP unterliegt, ist das Einbinden von Skripten per "script"-Tag. Skripte können im HTML-"head" (und auch im "body") aus beliebigen Quellen im Internet geladen werden. Und im Unterschied zu Bildern lassen sich in Skripten sehr wohl Daten übertragen, indem sie in einen Funktionsaufruf verpackt werden.

Ein Finanzvergleich ist heute online sehr einfach. Schauen Sie einfach auf www.kreditexperte.de vorbei und finden Sie die passende Finnazierung.

Genau das macht JSONP - dabei wird in folgenden Schritten vorgegangen:

Anhand unseres Beispiels sieht die Datenübertragung wie folgt aus:

JSONP-Request und -Response:
Anfrage des Clients:
http://webservice.helmutkarger.de/php/jsonp.php?time=1351678219999&callback=callback

Antwort des Servers:
callback('Ihre IP-Adresse lautet:<br/>88.217.251.158<br/>Abgefragt am:<br/> 31.10.2012 
          um 11:10:11 Uhr (Serverzeit).')

Was hat JSONP mit JSON zu tun?

Eigentlich nichts - mit JSONP können auch andere Datenformate übertragen werden, so wie einfacher Text in unserem Beispiel. Die Verwendung von JSON ist jedoch gebräuchlich und naheliegend, speziell bei komplexeren Datenstrukturen.

Nachteile von JSONP

JSONP ist schnell, universell und browserübergreifend einsetzbar, aber hat doch zwei Nachteile:

  1. JSONP funktioniert nur mit der HTTP-Methode "GET". Das liegt in der Natur der Sache, nachdem das Laden von Skripten aus HTML generell per "GET" erfolgt, ist dies auch für JSONP verpflichtend. "POST" steht hier (im Unterschied zu AJAX und CORS) nicht zur Verfügung. Im allgemeinen sollte das kein großes Problem darstellen, wenn jedoch große Datenmengen vom Client an den Server übertragen werden sollen, stellt die begrenzte Länge der URL eine Einschränkung dar. Um mit allen Browsern arbeiten zu können, sollte die Länge der URL auf 2048 Zeichen begrenzt werden. Für die Rückübertragung vom Server zum Client gibt es jedoch keine Längenbegrenzung.
    Denkbare Workarounds:
    • Segmentieren der Uploads in mehrere Pakete, die jeweils unter der Grenze von 2048 Zeichen liegen.
    • Senden der großen Datenmenge per AJAX-POST ohne eine Antwort des Servers auswerten zu können und anschließende Abfrage der Serverbestätigung per JSONP.
  2. Im Unterschied zu AJAX bietet JSONP kaum Möglichkeiten zur Fehlerbehandlung. Die Serverantwort kommt oder sie kommt eben nicht. Denkbar wäre, einen Timer zu setzen und diesen bei Ankunft der Serverantwort zu löschen. Läuft der Timer aus, ist die Datenübertragung gescheitert. Mehr Komfort im Vergleich zur eigenen Programmierung bietet auch das Javascript-Framework jQuery.

<< SOP umgehen

JSONP programmieren >>